3 Schritte zu einem sinnvollen Lead Magneten

Warum ist ein Lead Magnet überhaupt notwendig?

Bevor ich auf die Frage eingehe, noch mal kurz eine kleine Begriffserklärung:

Ein Lead Magnet auch Freebie, Give-away, genannt ist ein kostenloses Angebot/Produkt, meist in Form eines digitalen Produktes, was den Leser dazu animiert, seine Kontaktinformationen, oft seine E-Mail Adresse (Lead), auf einer Webseite einzutragen.

Warum aber brauchen wir überhaupt diese Kontaktinformationen von unseren Webseitenbesucher, Online Shop Besuchern oder sonstigen Interessenten?

Wir bauen uns dadurch eine E-Mail Liste auf, die letzlich ein gewissen Vermögenswert für uns darstellt. Nur mit einer E-Mail Liste können wir unsere Kunden und Interessenten wiederholt anschreiben und unsere Produkte und Dienstleistungen anbieten, auf Veranstaltungen , Webinare hinweisen und letzlich auch gezielt kostenfreie Informationen ausliefern.
Im Artikel E-Mails als Verkaufsmaschine einsetzen, gehe ich näher darauf ein, in diesem Artikel geht es um dem Lead Magneten selber.   


Teile diesen Artikel:

Wie baue ich eine Beziehung zu meinen Besuchern auf? 

ich starte den Beziehungsaufbau zu meinem Leser mit dem Prinzip Geben und Nehmen. Ich schenke den Interessenten etwas, nämlich kostenlose, wertvolle Informationen und bekomme dafür eine E-Mail Adresse.

Ich baue das erste Mail eine Beziehung zu meinem Interessenten auf, ich verlange von dem Leser das er einen kleinen Schritt macht u.z.seine E-Mail Adresse einträgt.

Dieser erste Schritt hat ja was mit Vertrauen zu tun und ist im anonymen Internet ein ganz wichtiger Baustein!
Es geht hier also letztlich, neben dem Lead, auch um den Vertrauensaufbau zu meinen Lesern.
 
Natürlich wirst du nicht nur mit deinem Lead Magneten sofort bei deinem Interessenten so viel Vertrauen aufbauen, dass er begeistert und vor allem sofort zum Kunden wird. Dazu gehört ein ganzer Prozess, der sogenannte Marketing Funnel oder Sales Funnel  genannt, in dem Artikel beschreibe ich detailliert den Aufbau eine Marketing Funnels.

Der Lead Magnet ist aber der erste Schritt und deshalb sehr wichtig! 

Ein Lead Magnet muß genau auf deine Zielgruppe zugeschnitten sein!

Dazu ist es natürlich wichtig, deine Zielgruppe genau zu kennen. Was suchen Sie für Informationen, welches Problem, welchen Wunsch kannst du mit diesem Lead Magneten erfüllen. Wenn du ein größeres Feld mit deinem Blog oder mit Kursen abdeckst, erstelle besser mehrere Lead Magneten z.B. für eine Landingpage.

Mal ein Beispiel: Du bist Hundetranier und betreibst schon einen Blog über Hundetraining. Nun möchtest du einen Online Kurs vermarkten über das Thema: " Wie bringe ich Welpen bei, nicht in der Wohnung ihr Geschäft zu verrichten", zugegeben der Titel könnte etwas knackiger sein, aber es geht ja um etwas anderes:-)

Wann sollte ich eine Lead Magneten einsetzen?

Die Frage die sich viele Internet Nutzer ist, wann den nun ein Lead Magnet sinnvoll einzusetzen ist. 
Die Frage stellt sich natürlich z.B. bei einer Erstellung einer kleinen Nischenseite wo du Amazon-Produkte empfiehlst, benötige ich da überhaupt eine E-Mail Liste und damit einen Lead Magneten. Die Frage ist m.E. nicht eindeutig mit ja oder nein zu beantworten. Wenn du per E-Mail weitere Produkte anbieten möchtest kann so eine Liste Sinn machen, du solltest hier aber auch die Kosten und den Aufwand mit einem E-Mail Autoresponder Programm nicht außer Betracht lassen, die bewegen sich auch schon zwischen 20,- und 50,- € / Monat je nach Umfang und Anbieter.      

Lead Magnet


Sobald du aber einen Blog betreibst, der schon aus den ersten Anfangsschuhen rausgewachsen ist, was die Besucherzahlen betrifft, würde ich einen Lead Magneten einsetzen und E-Mail Adressen gewinnen. Es entgehen dir sonst wertvolle Möglichkeiten deine Lesern näher kennenzulernen und deine Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten.

Absolut notwendig ist ein Lead Magnet dann, wenn du deine Besucher, z.B. über Facebook - Werbeanzeigen, auf eine Landingpage leitest um dort E-Mail Adressen einzusammeln, ich denke das versteht sich von selbst.    

Wie kann nun ein sinnvoller Lead Magnet aussehen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten und Formen, die ich auch von meinem Angebot und meinem Hauptmedium abhängig machen würde. Betreibst du z.B. einen aufstrebenden Blog, würde ich textlastige Lead Magneten wie E-Books oder Checklisten bevorzugen, bei einem Online Shop, vielleicht eine kleine Videoanleitung zu einem Produkt. Nachfolgend einige Ideen von Lead Magneten:

  • kleineres EBook (PDF-Datei)
  • Video, z.B. eine kleine Anleitung zu einem Problem
  • Checkliste über ein Problem was die Zielgruppe stark beschäftigt
  • Fallstudie zu einem Problem
  • Erfahrungsbericht zu einem Produkt oder Reise
  • Ein Kapitel eines Buches, wenn ich ein Buch vermarkten möchte
  • Whitepaper
  • Mini Video Kurs 
  • Kalkulatorenzugänge oder Tools 
  • E-Mail Serie (Challenge zu einem Problem)
  • Gutschein, wenn ihr z.B. einen Online Shop betreibt
  • Rabatt-Coupon
  • Kleines physiches Produkt, (Gratis Muster) sinnvoll bei Produktherstellen u. Online-Shops


Interessanterweise ist nicht der umfangreichste Leadmagnet am erfolgreichsten, im Sinne der Eintragungsraten, sondern hier zählt kurz und knackig! Daher ist im Moment ein kleines EBook oder eine Checkliste mein Favorit. 

Tipp:
Kurz gehaltene Informationen, in Form eines EBooks oder einer Checkliste, sind am sinnvollsten, wenn du hohe Eintragungsraten in deine E-Mail Liste erreichen möchtest

Wie kann ich einen digitalen Leadmagneten erstellen?

Anhand eines E-Books möchte ich dir eine mögliche Vorgehensweise erklären.

Wenn du kein eigenes E-Book schreiben möchtest, kann man Texte auch einkaufen, u.z. über die Plattformen Content.de  oder textbroker.de.  Auch auf der Plattform Machdudas.de kannst du gut solche Aufträge vergeben.

Ich schreibe meine E-Books lieber selber, aber viele haben etwas Berührungsängste damit.

Hier gibt man an, welches Thema behandelt werden soll und wieviel Wörter der Text maximal aufweisen soll, dies bestimmt letzlich den Preis.  
Für ein 6-8 Seiten starkes E-Book solltest du mit ca. 30-40 € rechnen. Eine guter Richtwert ist im Moment ein Wortpreis von ca. 3 Cent.
Der Text ist anschließend frei verwendbar, also veränderbar und du kannst ihn unter deinem Namen veröffentlichen.

Die Grafik für das Ebook Cover kann, sehr einfach, über z.B. myecovermaker.com erstellt werden, kostet einmalig ca. 5-,€.
Alternativ, vor allem, wenn es etwas individueller gestaltet sein sollte, bieten sich die Plattformen an, wo du ein Cover oder auch Logo, etc. erstellen lassen kannst.

Ich persönlich, lasse mir das Cover erstellen, das geht besonders gut über die Plattform Fiverr. Einfach entsprechenden Menüpunkt auswählen, und vorgeben was im Cover stehen, soll , schon hast du 2 Tage später meist ein gutes Cover, was auch noch mal geändert werden kann. Die Kosten liegen auch bei ca. 6,-€ / Cover.

Eine Checkliste in PDF Form ist natürlich noch simpler zu erstellen, dazu Bedarf es wahrscheinlich keiner externen Hilfe.

Im nachfolgendem Video geht es um folgende Punkte:

  1. Was ist ein Lead Magnet - 
  2. Was für Möglichkeiten für die Erstellung habe ich, z.B. EBook, Video, Checkliste, etc.
  3. Was kommt gut an.


7. Juni 2017

Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen